Obala 46, 51511 Malinska, Hrvatska

Interessantes aus der Geschichte

Die Volksschule wurde am 17. März 1846 eröffnet.
  • Die Volksschule wurde am 17. März 1846 eröffnet. Die ersten Lehrer waren hiesige Pfarrer und der Unterricht fand in Privathäusern statt. Es gab keine Schulpflicht für alle.
  • Die Post in Malinska hat am 6. Februar 1859 ihre Arbeit aufgenommen.
  • In Dubašnica wurde im Jahr 1914 die Posujilnica (Leihbank) gegründet – eine Gesellschaft für Spareinlagen und Darlehen wie eine Art moderner Verein, sodass die Menschen nicht mehr von Wucherern abhingen.
  • Im Jahr 1946 ist fließendes Trinkwasser aus dem See Ponikve nach Malinska gekommen.
  • Am 15. Juli 1931 wurde feierlich zum ersten Mal die elektrische Beleuchtung in Malinska eingeschaltet.

  • Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brauchten heimische Fischer eine besondere Genehmigung der Hafenbehörde aus Sušak, um ihre Fischernetze trocknen zu dürfen.
  • Zu Beginn des Jahres 1997 hat der österreich-ungarische Erzherzog Rudolf Habsburg Malinska besucht.
  • Seit dem Jahr 1929 wird der Touristenverkehr in Malinska systematisch aufgezeichnet.
  • Mitte der 1970-er Jahre gab es in Malinska das beliebte Donkey travel, Reiten auf dem Esel. Es gab jeweils 30 Reiter.
  • Während der Saison gab es an den Stränden einst die beliebten banjini – Strandaufseher. Diese waren den ganzen Tag im Dienst und haben auf Ordnung und Sauberkeit geachtet.
  • Malinska ist eine der wenigen kleinen Städte, deren eine Straße nach einem Einbrecher und Dieb benannt wurde. Irgendein Pave, den die Bewohner Pavus genannt haben, was eine Steigerungsform ist. Die Geschichte ist nicht gut für ihn ausgegangen.