Obala 46, 51511 Malinska, Hrvatska

Olivenöl von der Insel Krk

Das Olivenöl von der Insel Krk, Olivenöl der Klasse extra vergine, trägt einen besonderen Herkunftsvermerk.

Das Olivenöl von der Insel Krk, Olivenöl der Klasse extra vergine, trägt einen besonderen Herkunftsvermerk. Die meisten hiesigen Öle werden durch ein mechanisches Verfahren (durch Kaltpressen) aus heimischen Olivenfrüchten hergestellt.
Von allen Pflanzen und Bäumen, die ein Teil der großen Agrartradition der Insel Krk sind, ist die Olive die bedeutendste und vor allem faszinierendste von allen. Dies hat sie ihrem unschätzbaren Öl zu verdanken, das sie produziert.

Der mit dem Olivenöl verbundene Tourismus dient dazu, interessierten Besuchern die Geschichte, Eigenschaften und die Herstellung dieses gesunden Öls näherzubringen. Kroatien ist zu einem Zielort für diese Art von Tourismus geworden, da man die Olivenbäume hier mit Liebe pflegt und züchtet und darauf achtet, dass die Oliven zeitgerecht geerntet werden, um dann zu einem hochwertigen Olivenöl verarbeitet zu werden.

2016 wurde das Olivenöl von der Insel Krk seiner Herkunft nach für den gemeinsamen EU-Markt registriert und geschützt, wie zuvor schon der Schinken von der Insel Krk. Das Zusammenspiel vieler natürlicher Faktoren, die autochthonen Sorten, das Zutun der Menschen und der Tradition im Bereich des Olivenanbaus und der Olivenölherstellung haben ein Produkt unter dem Namen Olivenöl von der Insel Krk hervorgebracht, deren Eigenschaften auf der ganzen Insel Krk einzigartig sind.
Kroatische Öle haben im Jahr 2016 auf der New York International Olive Oil Competition (NYIOOC), einem renommierten Olivenöl-Wettbewerb, der auch der Grammy der Olivenöle genannt wird, doppelt so viele Medaillen gewonnen wie in den Jahren zuvor.

Die Goldmedaille ist an einen Olivenölhersteller aus Dubašnica gegangen!

 

Olivenöl aus Dubašnica

Die Landschaft von Dubašnica ist von Oliven und Olivenbäumen geprägt. Diese sind überall vom alten Dorf Sršići bis nach Porat zu sehen, sowohl auf den Grundstücken vor den Häusern als auch in den Gärten. Die gern in Liedern besungene Olive wächst schon seit jeher auf der Insel. Die Liburner, die im ersten Jahrhundert dieses Gebiet von Raša bis zum Fluss Krka besiedelt haben, haben ihr Öl oleum liburnicum genannt und es als das beste ins Römische Reich exportiert. Der Mensch lebt schon seit jeher mit Olivenbäumen in diesem Gebiet, er betet mit ihnen, sie nähren und heilen ihn. Die Olivenbäume werden im März beschnitten und ab Oktober werden sie geerntet. In dieser Zeit sind die Olivenhaine voller Erntehelfer, Kinder und Erwachsene.

Es gibt so gut wie keine Olivenhaine in Dubašnica, die nicht regelmäßig gepflegt werden. Immer mehr Menschen pflegen ihre Olivenbäume, vor allem jene am Meer. Wenn man zum Fumak oder in die Orte Milovčići und Ljutići heraufsteigt, ist der Anblick dieser Olivenhaine besonders beeindruckend.

Einige der autochthonen Olivensorten von der Insel Krk sind die Plominka, Drobnica, Daška, Debela, Rošulja und Slatka. Um diesen geschützten Namen tragen zu können, muss das Olivenöl mindestens 80 % Öl dieser Olivensorten enthalten, ganz gleich, ob es sich um nur eine Sorte oder um mehrere Sorten handelt.

Aufzeichnungen aus dem Jahr 1850 besagen, dass Dubašnica 46.200 Liter Öl in ganzen 12 Ölpressen hergestellt hat. Einhundert Jahre später wurden ganze 300 Tonnen verarbeitet, während in den letzten Jahren etwa 100 Tonnen Oliven verarbeitet werden. Die jungen Menschen sehen ihre Zukunft eher im Tourismus, doch viele kehren auch zur Olivenölherstellung zurück. Neben den heimischen Sorten werden auch die italienischen Sorten Leccino und Pendolino gepflanzt.

Extra vergine Olivenöl aus Dubašnica kann heutzutage auch in Lebensmittelgeschäften und in Haushalten gekauft werden und ist das beste Souvenir, das man von der Insel Krk mitnehmen kann.
Der besondere Geschmack des Olivenöls von der Insel Krk unterscheidet es von anderen, und wer es einmal probiert hat, verwendet es regelmäßig für seine Speisen. Aufgrund seiner Heileigenschaften kann es vielfältig äußerlich angewendet werden und wird deshalb bei Verbrennungen, als Sonnenschutzmittel oder im Rahmen von Wellness-Programmen aller hiesigen Hotels verwendet.